»
konjunktur
5.02.2018
Zeichen für Arbeitsmarkt bleiben gemäss KOF-Indikator positiv
Der Aufschwung im Schweizer Arbeitsmarkt scheint sich zu verfestigen. Der KOF-Beschäftigungsindikator prognostiziert für das erste Quartal weiterhin eine Zunahme. Besonders gut sind die Aussichten für das Baugewerbe, etwas weniger rosig sieht es im Gastgewerbe aus.

Insgesamt notiert der Indikator der Konjunkturforschungsstelle der ETH (KOF) auf 2,8 Punkten. Damit hat sich die Einschätzung zur Beschäftigungslage gegenüber dem letzten Quartal 2017 nur wenig verändert. Dieser Wert wurde nun von 2,4 auf 3,1 nach oben angepasst. Auf einem ähnlich hohen Niveau wie derzeit habe der Indikator zuletzt 2014 notiert, teilte die KOF am Montag mit. Damals sei die Zahl der Erwerbstätigen in der Schweiz stark angestiegen.

Die Beschäftigungsaussichten im Baugewerbe seien so gut wie zuletzt vor fünf Jahren. Zwischen 2014 und Mitte 2017 sei der Indikator praktisch immer im negativen Bereich gewesen. Nun stieg er im Januar auf rund 3 Punkte. Dies sei ein Abbild der guten Geschäftslage im Baugewerbe. Ähnlich gut seien die Beschäftigungsaussichten in vielen Dienstleistungsbranchen, etwa im Grosshandel. Aber auch im verarbeitenden Gewerbe und bei den Banken sehe es vermehrt nach Stellenaufbau aus. Schlechter dagegen seien die Aussichten gemäss den Umfragen im Gastgewerbe und im Detailhandel. (sda)

  
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien